SHARE
BUCHEN
BUCHEN
4-Mykonos-Modern-Island

MUSEEN & GALLERIEN

DAS ARCHÄOLOGISCHE MUSEUM
Das Museum liegt an der Hafenausgrabung der "Grube der Reinigung" (datiert auf das 5. Jahrhundert v. Chr.) und der Nekropole von Rhenia. Eine große Sammlung an Schiffen, die insbesondere durch die Kykladische Keramikkunst vorgeführt wird, läßt sich auf die Geometrische Periode datieren und geht auf das 6. Jahrhundert v.Chr. zurück. Ebenfalls ausgestellt werden die wunderbaren schwarz und rot bemalten Töpfe, sowie diverse Funde, inklusive Grabsteinen aus der Hellenistischen Zeit und anderen Skulpturen. Zu den beeindruckenden Mykonos-Funden gehört "Pithos von Mykonos": ein großes Gefäß (hergestellt in einer Werkstatt auf Tinos im 7. Jh. v. Chr.), das aufgeteilt in mehreren Zonen, verschiedene Szenen aus dem Trojanischen Krieg darstellt (die zentrale Komposition zeigt die achäischen Krieger und das Trojanische Pferd).
Öffnungszeiten: täglich von 8:30 - 15:00 Uhr, außer montags und an Feiertagen.

DAS FOLKLORE MUSEUM
Das Folklore Museum befindet sich in einem alten, zweistöckigen Kapitänshaus, unweit der  Paraportiani Kirche. Die sechs Hauptausstellungshallen zeigen antike Möbel, byzantinische Ikonen, Folklore - Keramik, historische Gedenkplatten, dekorative Graphiken und Gravuren, sowie bestickte und gewebte Stoffe, Schlösser und Schlüssel, Maße und Gewichte, eine Sammlung von Schiffsmodellen und viele weitere historische Artefakte. Dort gibt es auch wichtige Archieve von Handschriften und Druckerzeugnissen, Fotografie, Karten und eine bedeutende Bibliothek. Geöffnet von April bis Oktober von 4.30 bis 20.30 Uhr täglich außer sonntags.

LENAS HAUS
Lenas Haus ist eine elegante Neuschöpfung einer mykonischen Residenz aus dem 19. Jahrhundert, unweit der Drei-Brunnen.

DAS KLOSTER PANAGHIA TOURLIANI BEI ANO MERA
Es kann nach vorheriger Absprache besichtigt werden. In der Mono Ena Galerie und Shop in Klein-Venedig werden Lesungen, Kulturveranstaltungen und Ausstellungen zeitgenössischer Kunst von Marina Petri organisiert.

KULTUR
Die meisten Reisende neigen dazu, das kulturelle Leben auf Mykonos, zu dem  Kunstgalerien, Stadtbibliothek, Kunsthochschule und vier Museen gehören, unentdeckt zu lassen. Die Seele Mykonos liegt nicht so sehr in den pulsierenden, labyrinthisch geformten  Gassen der Hauptstadt, sondern im Inneren der Insel und den Dörfern. Spiritueller Mittelpunkt - das schattige Kloster Panagia Tourliani aus dem 18. Jahrhundert.

ALLE EXKLUSIVEN ANGEBOTE ANSEHEN

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.