SHARE
BUCHEN
BUCHEN
4-Venetian-town-Rethymno-Crete

KRETAS TOP ORTE

Sehenswürdigkeiten in Rethymnon

Die romantische Altstadt
Fangen Sie, bei einem Spaziergang durch die verschlugenen Gassen der malerischen Altstadt, Rethymnons Vergangenheit ein. Starten Sie an der Arkadi Straße, hier beginnt eine einzigartige kulturelle Route durch Rethymnons historisches Zentrum von Osten nach Westen.

Fortezza – Venetianische Festung
Die venezianische Festung ist das Wahrzeichen Rethymnons. Die renommierte "Fortezza", erhebt sich eindrucksvoll auf dem Paleokastro Hügel und blickt auf das kretische Meer und die herrliche Stadtkulisse. Hier können Sie gut erhaltene Gebäude, wie die Waffenkammer mit vier Bogenöffnungen, das Erofyli Theater, die Ruinen des Episcope Palast, die Moschee des Sultans Ibrahim und den Heiligen Tempel des Hl. Theodor von Trihinas besichtigen. Hören Sie nicht auf Rethymnon zu entdecken, bis Sie den alten venezianischen Hafen erreichen haben, Sie werden ihn lieben.

Preveli Kloster
Sie werden vom herrlichen Blick auf das Libysche Meer begeistert sein. Der holzgeschnitzte Altarraum mit religiösen Symbolen ist ein echtes Meisterwerk und stellt Szenen aus der Bibel detailliert dar. Einige dieser Szenen sind aus dem Jahr 1750. Das Katholicon des Klosters ist eine zweischiffige Volkskunst-Kirche und wurde 1836 gebaut. Sie beherbergt die alte Abtei, die heute als Gästehaus genutzt wird. Ein kleines Museum stellt religiöse Symbole, die Hauptbücher des Klosters aus dem 19. Jahrhundert und Dokumente aus dem Jahr 1798 aus.

Sfendoni Höhle
Die Sfendoni Höhle liegt unweit des Dorfes Zoniana und ist nur 52 km von Rethymnon entfernt. Sie gehört, mit einer Fläche von etwa 3.000 m², zu den wichtigsten Höhlen Griechenlands. Die einzigartige und seltene Schönheit der Höhle fasziniert jeden und macht sie zu einer der schönsten Höhlen Kretas. Besucher können einen 270m langen Weg, an einer Vielzahl von beeindruckenden Formationen entlang, erkunden. Große Spalten kreiieren labyrinthische Kammern im Inneren der Höhle und Stalaktiten und Stalagmiten schmücken in verschiedenen Farben und Formen die Kammern der Höhle.

Arkadi Kloster
Nur 20 km von Rethymnon umgeben von herrlich grüner Landschaft mit Eichenbäumen, Kermes-Eichen, Pinien und Weinbergen. Das Arkadi Kloster wurde 1587 erbaut und seine Architektur wurde von der Frührenaissance, Gothik und Klassik, als auch vom frühen Barock beeinflusst. Am Anfang erwarb sich das Kloster einen Namen als Vervielfalätigungszentrum griechischer Handschriften, eine Beschäftigung der Klostermönche. Gleichzeitig wurde es auch für die Herstellung von kunstvollen bestickten Ornaten bekannt. Im seinem Museum werden die Funde aus dem "Arkadi Holocaust", Erbstücke, Waffen, Symbole, ein Beinhaus uvm ausgestellt.


Sehenswürdigkeiten in Heraklion

Der alte Hafen
Man findet ihn links des modernen Hafens. Während der venezianischen Zeit war er wichtiges militärisches und Handelszentrum.

Die Festung Koules
Ein Muss in Heraklion Stadt. Die Festung wurde am Eingang des venezianischen Hafens zum Schutz vor Angriffen erbaut. An den Seiten kann man Bruchstücke der eingemeißelten Löwen des Heiligen Markus erkennen. Das Freilufttheater auf dem Dach der Festung ist ein wunderschöner Ort für Veranstaltungen im Sommer.

Gortys
Im Messara-Tal, unweit von Agioi Deka, 46 km südlich von Heraklion.
Die Basilika des Agios Titos ist eine der ältesten und wichtigsten Denkmäler des Christentums auf Kreta und diente als Sitz der ersten Bischöfe der kretischen Kirche. Die wichtigsten Denkmäler der antiken Gortys sind die Ruinen der Akropolis und des Odeum.

Aghia Triada
4 km westlich von Phaistos.
Besuchen Sie die Ruinen des Königshauses, den kleinen minoischen Palast von Agia Triada. Der Palast diente als Sommerresidenz für den König von Phaistos.

Ideon Höhle
55 km von Heraklion auf einer Höhe von 1.100m auf dem Berg Psiloritis.
Die heilige Höhle auf der Hochebene Nidha wurde der Sage nach von Rhea als Versteck für ihren Sohn Zeus genutzt, um ihn vor seinem Vater Kronos zu schützen. Archäologische Funde beinhalten Bronzestatuetten, Bronzeschilde und Gaben für den Göttervater Zeus. Unweit der Höhle entspringen zwei Quellen namens Zothimos und Kanithos.

Zakros
45 km östlich von Sitia.
Der Palast wurde vom bekannten griechischen Archäologen N. Platon 1961 zum Vorschein gebracht. Die Gesamtfläche des Palastes, inklusive der Nebengebäude ist ungefähr 10.000 m² groß. Die andauernden Ausgrabungen haben über 10.000 Objekte freigelegt, von denen viele einzigartig sind und in den Museen von Heraklion und Sitia ausgestellt werden.

Malia
3 km östlich des Dorfes von Malia
Der Palast von Malia nimmt eine Fläche von 7,500 m² ein, ist der drittgrößte minoische Palast und wird aus architektonischer Sicht als der „provinziellste“  angesehen. Der Sage nach herrschte hier Sarpedon, der dritte Sohn von Zeus und Europa.

ALLE EXKLUSIVEN ANGEBOTE ANSEHEN

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.