Willkommen
Kos Stadt
Sehenswürdigkeiten
Interessante Orte
Inselhüpfen
Reiseinformationen
 

KOS


...die aufregendste Insel der Dodekanes

Heute ist Kos eine der beliebtesten Destinationen Griechenlands welche jedes Jahr von Millionen von Touristen anlockt, die von der Geschichte der Insel, ihren bezaubernden Stränden, dem großzügigen Land mit dichter Vegetation, der lockeren Atmosphäre und luxuriösen Resorts angezogen werden.

Kos Stadt ist nur 4 km entfernt. Hier findet man archäologische Stätten, Geschäfte, Banken und jede Menge Nachtclubs. Die Insel Kos ist ideal für Wanderurlaub, zum Biken (es ist die einzige Ägäische Insel welche Fahrradwege auf fast allen Straßen besitzt), und um archäologische Stätten wie das Asklipeon, in welchem Hippokrates gelehrt hatte, zu  besichtigen.

Außer golden schimmernden Stränden bietet diese griechische Insel noch sehr viel mehr. Kos ist schon seit der Antike bekannt dafür, der Geburtsort von Hippokrates zu sein, dem ersten medizinischen Doktor der Welt und aus diesem Grund kamen Besucher nach Kos, um den Tempel des Apollo zu verehren, um in dem Asklepieion behandelt zu werden oder um die Vorteile der natürlichen therapeutischen Eigenschaften der Thermalquellen, welche immer noch bis heute in Betrieb sind, zu genießen.

Es ist lohnenswert zu erwähnen, dass die berühmteste antike Besucherin Kleopatra von Ägypten war. Der Besucherandrang steigerte sich während der Hellenistischen und Römischen Perioden, da Kos ein Kreuzweg zwischen Zivilisationen war, zwischen Ost und West und der Treffpunkt für beides, Kultur und Handel. Sein öffentlicher Marktplatz war während der Antike sehr bekannt und gedeiht weiterhin bis heute.

Die Kombination der beeindruckenden mittelalterlichen Architektur der Festungsstadt, welche durch die Johanniter, einem Benediktiner Orden, der im 11. Jahrhundert erschaffen wurde, und das tiefe Blau des Agäischen Meeres waren auch für Hollywood unwiederstehlich. In den 1960ern und 1970ern diente Rhodos als Kulisse für die Kassenschlager „The Guns of Navarone“ mit Gregory Peck und „Flucht nach Athena“ mit David Niven und Roger Moore. Die Unesco ernannte die mittelalterliche Stadt der Ritter mit dem eindrucksvollen Großmeisterpalast und prächtigen kopfsteingepflasterten Strassen der Ritter zum Kulturwelterbe. Die Burg der Ritter auf Kos, obwohl diese kleiner ist, ist ebenfalls sehr beeindruckend.